Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Detailhandelsassistent:in EBA 2022+

Detailhandelsassistenten und -assistentinnen beraten, unterstützen und bedienen Kundinnen und Kunden auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen. Diese Ausbildung richtet sich an eher praktisch veranlagte Jugendliche, die die obligatorische Schule abgeschlossen haben (Realschule).

Nach abgeschlossener Attestausbildung besteht die Möglichkeit, ins zweite Jahr der 3-jährigen Grundbildung Detailhandelsfachleute einzusteigen.

Infoanlass

Die Termine der Infoanlässe finden Sie unter Aktuelles.

Anforderungen
  • Freude am Kontakt mit Menschen, an der Beratungs- und Verkaufstätigkeit und an den angebotenen Produkten
  • Gute Ausdrucksweise in Deutsch und Kenntnisse in Englisch
  • Bereitschaft zur Teamarbeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Interesse an wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen
  • Obligatorischer Schulabschluss (Realschule)

Aufnahmebedingung: Genehmigter Lehrvertrag

Handlungskompetenzen

Detailhandelsassistentinnen und Detailhandelsassistenten sind in folgenden Handlungsbereichen tätig. Sie…

  • gestalten Kundenkontakte und -beziehungen auf unterschiedlichen Kanälen.
  • führen Kunden- und Verkaufsgespräche in der lokalen Landessprache und in einer Fremdsprache (Englisch).
  • analysieren Kundenbedürfnisse und präsentieren Lösungen.
  • arbeiten unter Anleitung in Warenbewirtschaftungsprozessen mit und nutzen dazu die aktuellen digitalen Instrumente.
  • erkennen aktuelle Entwicklungen in ihrer Branche und integrieren sie unter Anleitung in ihren Arbeitsalltag.
  • arbeiten unter Anleitung in unterschiedlichen Teams auf der Verkaufsfläche und im Büro oder im Lager.
Ausbildungsstruktur

Die praktische Grundbildung erfolgt in einem Detailhandelsgeschäft. Zusätzlich besuchen die Lernenden die Berufsfachschule und die überbetrieblichen Kurse. Die Mischung von Theorie und Praxis bringt viel Abwechslung und das Gelernte kann sofort umgesetzt werden.

Im Lehrbetrieb führen sie eine Lerndokumentation, wo die Praxisaufträge dokumentiert werden. Die überbetrieblichen Kurse, kurz üK genannt, bilden eine Brücke zwischen der betrieblichen und schulischen Bildung. Sie dauern insgesamt 10 Tage und sind über die zwei Jahre der Ausbildung verteilt. In den üK werden die speziellen Branchenkenntnisse vermittelt. Organisiert werden diese Kurse durch die Branchenverbände.

Siehe auch Grafik auf dem Informationsflyer DHA EBA 2022+

Berufsfachschule

Berufskenntnisse – 4 Handlungskompetenzbereiche
Der Unterricht findet an einem Tag in der Woche statt. Es wird im Rahmen von Handlungskompetenzen unterrichtet. Es gibt vier Handlungskompetenzbereiche (HKB):

  • HKB A Gestalten von Kundenbeziehungen
  • HKB B Bewirtschaften und Präsentieren von Produkten und Dienstleistungen
  • HKB C Einbringen und Weiterentwickeln von Produkte- und Dienstleistungskenntnissen
  • HKB D Interagieren im Betrieb und in der Branche

Allgemeinbildender Unterricht (ABU)
Der allgemeinbildende Unterricht vermittelt Kompetenzen zur Orientierung im persönlichen Lebensumfeld und in der Gesellschaft.
Er bezweckt insbesondere…

  • die Entwicklung der Persönlichkeit
  • die Vermittlung von Fähigkeiten zur Bewältigung des privaten Alltags
  • die Förderung von Fähigkeiten zum Erlernen und Ausüben eines Berufs
  • die Förderung von wirtschaftlichen, ökologischen, sozialen und kulturellen Kenntnissen

Lernmedien
Hier finden Sie die wichtigsten Informationen im Bereich der BDS-Lernmedien:

BDS Basisinformation Lehrmittel 2022+
BDS Flyer Lernmedien 2022+

Lektionentafel
    1.
LJ
    2.
LJ
    Total
Lekt.
Betrieb: Total Tage pro Woche 4   4    

Berufsfachschule:
         
- Berufskenntnisse 280   280   560
  HKB A Gestalten von Kundenbeziehungen (Englisch integriert) (120)   (100)    
  HKB B Bewirtschaften und Präsentieren von Produkten und Dienstleistungen (60)   (60)    
  HKB C Einbringen und Weiterentwickeln von Produkte- und Dienstleistungskenntnissen (40)   (40)    
  HKB D Interagieren im Betrieb und in der Branche (60)   (60)    
Allgemeinbildung 40   40   80
Sport 40   40   80

Total

360   360   720

Berufsfachschule:
         
- Total Lektionen pro Woche 9   9    
- Total Tage pro Woche 1   1    
BYOD - Bring your own device

Die Anforderungen an die Berufsleute im Detailhandel haben sich stark verändert. Die Kundschaft ist anspruchsvoller und besser informiert. Die Detailhändler müssen auf diese Ansprüche aber auch auf die Entwicklungen in der Digitalisierung vorbereitet werden.

Ab 2022 stellt die Schule auf digitales Lernen um. Computerunterstützte Aufträge und E-Lehrmittel unterstützen den Präsenzunterricht. Dies bedingt im Unterricht und zu Hause den Zugang zu einem persönlichen Computer. Bring your own device (BYOD) heisst, dass Lernende ihr eigenes Notebook in den Unterricht mitbringen. Das eigene IT-Gerät ist ein Bestandteil der persönlichen Lehrmittel.

Alle Lernenden brauchen ein eigenes Notebook als Arbeitsgerät im Unterricht. Sie sind für diese Ausbildung an unserer Schule zwingend. Bitte beachten Sie dabei die Geräteanforderungen.

Kosten

Finanzierung Ausbildungskosten DHA EBA ab 2022/23

  Voraussichtliche
Netto-Kosten
Empfehlung IVS/Gewerbe-Verband/KV Schaffhausen/Pro City  
    Lehrbetrieb Berufslernende
1. Lehrjahr      
Lehrmittel ABU 1. Lehrjahr ca. Fr. 90.-    
Zugänge zu BDS-Lernmedien und Lerndokumentation (Konvink), inkl. Gratiszugang für Berufsbildner/in (Fr. 110.- pro Lehrjahr) Fr. 220.-    
Zugänge zu Moodle-Lernmedien ? (demnächst)    
Notebook (Convertible 2-in-1) gemäss Anforderungen BYOD Fr. 700.- bis 1'500.-    
Totel 1. Lehrjahr ab Fr. 1'010.- bis Fr. 1'810.- ? ?
       
2. Lehrjahr      
Lehrmittel 2. Lehrjahr ?    
Total 2. Lehrjahr Fr. ?    
       
Gesamtkosten Ausbildung ab Fr. 1'010.- bis Fr. 1'810.- ? ?

Vereinbarung über die Entschädigung für Berufslernende

Die Industrie- und Wirtschaftsvereinigung der Region Schaffhausen (IVS), der Kantonale Gewerbeverband (KVG), der Kaufmännische Verband Schaffhausen (KVS), die Pro City Schaffhausen und die Lehrlingsausbildung des Kantons und der Stadt Schaffhausen (lea-sh) empfehlen den Lehrbetrieben, sich mit einer pauschalen Lehrmittelentschädigung an den Kosten zu beteiligen. Ob die Auszahlung im Sinne einer administrativen Vereinfachung als Pauschalvergütung zu Lehrbeginn erfolgt (wenn die meisten Kosten anfallen und der Lohn noch klein ist) oder in jährlichen Raten, bleibt den einzelnen Firmen überlassen.

Für die Sprachaufenthalte empfehlen sie, dass die Lehrbetriebe 50% der Kosten übernehmen und 50% der Abwesenheit im Betrieb als bezahlter Urlaub vergütet wird. Sofern die Zertifikate bestanden werden, wird den Betrieben empfohlen, sich ebenfalls mit 50% an den Prüfungsgebühren zu beteiligen und die Reisekosten zu den Prüfungen zu 100% zu übernehmen. 

http://berufsbildung-sh.ch/berufsbezogene-beiblaetter/

QV - Qualifikationsverfahren

Neben den Ergebnissen der schriftlichen und mündlichen Prüfungen zum Schluss der Ausbildung werden auch die Zeugnisnoten aus allen vier Semestern berücksichtigt.
Ebenfalls mitberücksichtigt wird die Beurteilung des Lehrbetriebes und die Beurteilung aus den üK.

Wer in der «praktischen Prüfung» mindestens mit der Note 4 bewertet wird und die Gesamtnote über alle drei Lernorte mindestens 4 beträgt, erhält den Ausweis als Detailhandelsassistentin/als Detailhandelsassistent mit eidgenössischem Berufsattest EBA.

Gewichtung der verschiedenen Bereiche

Erfahrungsnote - (30%)

  • Berufsfachschule im Bereich Berufskenntnisse (1. - 4. Semester)
  • Überbetriebliche Kurs (üK)
  • Lehrbetrieb

Praktische Arbeit 4
(Fallnote)

Gesamtnote 4

Berufskenntnisse - (30%)

  • Schriftliche Prüfung 1 h
  • Mündliche Prüfung 1 h

Allgemeinbildung - 10%

  • Erfahrungsnote (1. - 3. Semester)
  • Vertiefungsarbeit (4. Semester)

Vorgegebene Praktische Arbeit - 30%

  • Praktische Prüfung 1 h

Eckdaten

Dauer: 2 Jahre

Schultage:
1. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
2. Lehrjahr 1 Tag pro Woche

Abschluss: Detailhandelsassistent:in mit eidgenössischem Berufsattest (EBA)
mit BYOD

Informationsflyer DHA EBA 2022+

Ausbildungsleitung

Monica Hofer-Lobato

052 630 79 33
monica.hofer@hkv-sh.ch

Für Fragen dürfen Sie mich gerne kontaktieren. Ich freue mich auf Ihr E-Mail oder Telefon!

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutz
OK