Anforderungen

Die Handelsmittelschule ist für gute Sekundarschülerinnen und -schüler gedacht, welche einerseits eine kaufmännische Berufsbildung suchen und andererseits starkes Interesse für eine vertiefte Allgemeinbildung haben.
Sie sollten folgende Eigenschaften mit "Ja" beantworten können:

  • Ich habe gute bis sehr gute Noten in den Fächern Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik
  • Ich interessiere mich für kaufmännische Fragen und habe grosse Freude an einer vertieften Allgemeinbildung
  • Ich besitze ein Flair für Zahlen und arbeite gerne mit dem Computer
  • Ich bin neugierig und habe die Fähigkeit, logisch zu denken

Die Beherrschung des Tastaturschreibens bei Ausbildungsbeginn ist Voraussetzung. Einzelheiten über die entsprechenden Anforderungen entnehmen Sie bitte dem untenstehenden Dokument:

Für Schüler, welche noch keine Vorkenntnisse im Tastaturschreiben haben, bieten wir vor Ausbildungsbeginn einen Tastaturschreibkurs an. Für den Tastaturschreibkurs können Sie sich hier online anmelden.

Aufnahmebedingungen

Grundsätzlich werden Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die die Aufnahmeprüfung für die Handelsmittelschule Schaffhausen bestanden haben.

Die Aufnahme ins erste Semester erfolgt über schriftliche Prüfungen in den Fächern Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik. Die Prüfungen basieren auf dem Unterrichtsstoff der dritten Sekundarschule des Kantons Schaffhausen.

Die Aufnahmeprüfung ist bestanden, wenn der Durchschnitt der drei Fachnoten mindestens 4,0 beträgt. Als Fachnoten zählen:

  • Fachnote Deutsch: Text verfassen (50%) und Sprachübung (50%)
  • Fachnote Fremdsprachen: Französisch (50%) und Englisch (50%)
  • Fachnote Mathematik

Die Aufnahmeprüfung findet jeweils nach den Frühjahrsferien, anfangs Mai statt.

Prüfungsfreie Aufnahme

Schülerinnen und Schüler, die mindestens ein Jahr erfolgreich die Kantonsschule Schaffhausen oder eine gleichwertige Schule besucht haben, können prüfungsfrei aufgenommen werden. Die Schulleitung entscheidet aufgrund eines schriftlichen Antrages mit Zusendung der entsprechenden Zeugniskopien bzw. eines Gespräches.